+++ Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen +++

Furth im Wald, 09.11.2019

Im Oktober 2017, also vor ca. zwei Jahren wurde vom Turnverein Furth im Wald eine neue Abteilung gegründet:
die Triathlon-Abteilung. Am vergangenen Samstagabend fand die zweite Jahreshauptversammlung im Gasthaus Fellner statt.

Abteilungsleiter Matthias Reinhardt begrüßte die Vereinsmitglieder.
Er habe sich sehr darüber gefreut, dass so viele seiner Einladung gefolgt sind.
Besonders hieß er den zweiten Vorstand des TVs Furth im Wald Toni Schmidt willkommen.
Erster Vorsitzender Erwin Lamecker ließ sich leider entschuldigen.

Matthias Reinhardt berichtete zunächst über das Jahr 2018 der jüngsten Abteilung.
Die TV-Triathleten haben derzeit 35 Mitglieder. Das Durchschnittalter sei von 37 auf 38 Jahre gestiegen.
Doch dies zeigt, dass egal ob für jung oder für alt der Triathlon eine schöne Sportart und ein super Event ist.
Er ist also für die breite Masse gedacht. Sowohl im Sommer als auch im Winter gibt es ein Training für die Vereinsmitglieder.
Es habe sich etabliert, dass im Sommer montags Lauftraining stattfindet und mittwochs eine schöne Runde mit dem Rennrad gefahren wird. Zusätzlich wurde meist einmal in der Woche im Drachensee geschwommen.
Im Winter wird montags Training in der Halle und samstags Schwimmtraining angeboten.
Abschnittsleiter Matthias Reinhardt bedankte sich nochmals bei Ernst Feuerer und Wolfgang Braun,
da sie sich dafür bereit erklärten auch heuer wieder, das Schwimmtraining zu leiten.

Matthias Reinhardt schätzte es sehr, dass die TV-Triathleten sich an vielen auswärtigen Wettkämpfen,
wie beispielsweise am Triathlon in Deggendorf, am Regensburger Triathlon oder am 24 Stunden Radrennen in Kelheim, beteiligten.

Im Anschluss daran folgte ein Grußwort des zweiten Vorsitzenden des Turnvereins Toni Schmidt.
„Es ist die jüngste Abteilung des TVs. Dennoch besteht bereits jetzt schon ein guter Zusammenhalt, der wirklich wichtig ist“,
so Schmidt. Er hob hervor, dass die Abteilung im Schwung und im Aufbau ist.
Der Triathlon ist für die Stadt Furth im Wald jedes Jahr ein Highlight.
Jeder Teilnehmer kann sein persönliches Ziel verbessern und sich zusätzlich mit den anderen messen.
Außerdem betonte er, dass auch der Kindertriathlon ein schönes Event ist.
Denn dadurch werden die kleinen bereits früh an den Triathlon herangeführt.

Nach den Grußworten von Toni Schmidt berichtete Matthias Reinhardt sowohl über den Drachentriathlon
als auch über den Kindertriathlon. Am Drachentriathlon starteten heuer 304 Teilnehmer, darunter 189 Männer,
79 Frauen und es nahmen 36 Staffeln teil. Besonders bedankte der Abteilungsleiter nochmals bei den Sponsoren,
ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. „Es wurde ein wirklich sehr gutes Ergebnis erzielt,
auf welches wir alle stolz sein können und dürfen“, so Reinhardt.
Absolut richtig war die Entscheidung, auch eine olympische Distanz anzubieten, da sich 1,5 Kilometer Schwimmen,
40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Schwimmen viele Sportler aus Nah und Fern nicht entgehen lassen wollten.
Das hat „gepusht“, weshalb auch nächstes Jahr die olympische Distanz wieder angeboten wird.
Die Organisation des Triathlons klappte gut, da viele halfen und sie die Arbeit auf viele Schultern verteilen konnten.

Auch mit dem Ergebnis des Kindertriathlons, der am 28. Juli stattfand, waren sie sehr zufrieden.
Es beteiligten sich 87 Mädchen und Jungs an dieser Veranstaltung. Auch die Entscheidung, mit der BSJ,
der Bayerischen Sport Jugend, zusammenzuarbeiten, war die richtige. Es war ein tolles Event, bei dem alles einwandfrei verlief. Nächstes Jahr wird der Kindertriathlon am Sonntag den 19. Juli stattfinden.

Als nächstes standen die Neuwahlen am Programm. Die Ergebnisse: Abteilungsleiter wurde Matthias Reinhardt,
als sein Stellvertreter wurde Franz Breu gewählt. Susi Müller wurde zur neuen Kassiererin ernannt.

Nach dem letzten Punkt der Tagesordnung Wünsche, Anträge und Planung 2020 konnten die Mitglieder
der Triathlon-Abteilung im Gasthaus Fellner den Abend bei lustigen Gesprächen ausklingen lassen.

 

Bericht: Julia Stoiber

Das Foto zeigt Toni Schmidt (3. Vorstand des TV), sowie die neue Abteilungleitung (Susanne Müller, Franz Breu und Matthias Reinhardt) - von links nach rechts. 

 

+++ Hotspot für Zuschauer auf der Radstrecke +++

Furth im Wald, 26.08.2019

In Zusammenarbeit mit der FFW Kleinaign wird hier ein Hotspot für die Zuschauer organisiert, 
um die Athleten am letzten Anstieg nochmals richtig hochpeitschen zu können,
bevor sie bergab rollen Richtung Drachensee zur dritten und letzten Disziplin.

Unterstützt werden wir hierbei u.a. wieder von Rohwurst Breu,
die "PIKANTEN" zur Verfügung stellen.

Wir wollen den Athleten ein tolles Gefühl auf der Radstrecke geben,
aber auch den Zuschauern eine geile Unterhaltung bieten.
Am Hotspot selbst ist alles erwünscht, was richtig Lärm macht!!

+++ Neuer Hauptsponsor für Drachentriathlon +++

Cham/Furth im Wald, 06.08.2019

Die Further Triathlon-Abteilung konnte für den Drachentriathlon einen weiteren Hauptsponsor gewinnen.

Die Spoosty GmbH aus Cham wird künftig das einzige Triathlon-Event im Landkreis Cham unterstützen.
Die Firma stellt flüssige Premium-Nahrungsergänzung für Sport, Fitness & Lifestyle her und hat bereits einige Top-Athleten aus dem Umkreis für ihr eigenes Spoosty sports.team gewinnen können. Aktuell werden fünf Athleten aus diesem Spoosty sports.team bei der vierten Auflage des Triathlon-Highlights im Landkreis Cham an den Start gehen. Neben Vorjahressieger Sebastian Neef und Roman Deisenhofer (beide starten auf der olympischen Distanz), startet auch eine Spoosty sports.team Staffel mit Korbinian Lankes, Michael Stieglbauer und Philipp Bertsch.

Foto: Matthias Reinhardt, TV Furth im Wald – Triathlon und Paetrick Arndt, Geschäftsführer der Spoosty GmbH aus Cham (v.l.n.r.).

Mit eine Klick auf das Logo von Spoosty gelangt ihr auf die offizielle Website!

+++ Further Triathlon-Staffel auf Podest +++

Regensburg, 04.08.2019

Bereits zum 30. mal startete der Regensburger Triathlon in der Donau bzw. am Dultplatz. Seit zwei Jahren wird neben der Sprint und der olympischen Distanz auch die Mitteldistanz angeboten. Auf der Mitteldistanz konnte Sebastian Neef erfolgreich seinen Titel verteidigen. 

Die Further Staffel auf der olympischen Distanz mit Wolfgang Braun (Schwimmen), Andreas Kussinger (Radfahren) und Wolfgang Ringle (Laufen) erreichte mit einer Gesamtzeit von zwei Stunden und acht Minuten einen überragenden dritten Platz. Bei den Einzelstarterinnen auf der Sprintdistanz sicherte sich Stephanie Drexler in Ihrer Altersklasse einen erfolgreichen vierten Platz. Bei den Einzelstartern auf der Sprintdistanz sicherte sich Paul Gollek in seiner Altersklasse einen hervorragenden zweiten Platz. Franz Breu erreichte den 13. Platz in seiner Altersklasse und Georg Braun den 20. Platz. 

Der Triathlon-Verein aus Regensburg (TRISTAR, Triathleten der Stadt Regensburg e.V.) erwies sich wieder als hervorragender Veranstalter.

Ein großer Dank gilt den 300 Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

+++ Further Triathleten beim 24-Stunden-Rennen in Kelheim dabei +++

Furth im Wald, 15.07.2019 


Gleich mit drei Staffel-Teams waren die Further Triathleten am vergangenen Wochenende beim legendären 24-Stunden-Rennen in Kelheim vertreten. Bereits am Dienstag wurde das Fahrerlager mit Wohnwagen und Zelt aufgebaut. Radständer für 15 Räder, eine mobile Fahrradwerkstatt sowie Kochgelegenheiten wurden durch Betreuer Jürgen Winter und seine Helfer im Laufe der Woche eingerichtet. Die ersten Fahrer trafen dann Freitag Abend zur Nudelparty ein. Am Samstag um 14:00 Uhr ging das Teilnehmerfeld von rund 1100 Radfahrern an den Start. Bis in die Nachtstunden mussten die Athleten auf dem 16 Kilometer langen Rundkurs bei der Befreiungshalle mit teilweise starken Regenschauern kämpfen. Ab Mitternacht klarte es dann auf. Trotzdem waren die Sportler in den ohnehin kurzen Staffelpausen überwiegend damit beschäftigt sich selbst warm zu halten und die Kleidung für die nächsten Runden trocken zu bekommen. In den Pausen kümmerte sich Betreuer Jürgen Winter mit seiner mobilen Werkstatt 24 Stunden um Wartung und Reparatur der Räder, was erheblich dazu beitrug, dass alle Teams pannenfrei durch das Rennen kamen. Betreuerin Andrea Altmann sorgte sich um das leibliche Wohl der Fahrer. Stets war der Esstisch voll mit kohlenhydratreichen Speisen, wo die Fahrer nur zugreifen brauchten. Nach meist schlafloser aber trotzdem unfall- und sturzfreier Nacht kehrte mit Sonnenaufgang die Motivation zurück. Trotzdem war jeder froh, als am Sonntag gegen 14:00 Uhr die Fahrer aus der letzten Runden ins Fahrerlager zurückkehrten.

Das Damen-Team wurde 7. und legte insgesamt beachtliche 606 km in 37 Runden zurück. Die Herren belegten mit 44 Runden und 721 km einen guten 63. Mittelfeldplatz unter den 113 Herrenstaffeln. Die fünf Senioren, die ein Gesamtalter von 250 Jahren nachweisen mussten, schafften in 45 Runden 738 km und erreichten in dieser Klasse den 9. Platz.

Die Teams im Einzelnen:
Damen: Andrea Margeth, Stephanie Drexler, Martina Fenzl, Jana Mühlbauer und Yvonne Greger.
Herren: Armin Duschner, Paul Gollek, Franz Breu, Franz Hacker und Benedikt Riedl
Senioren: Uwe Neumann, Stefan Margeth, Christian Zeller, Andreas Greger und Wolfgang Braun

+++ Erfolgreiches/heißes Wochenende der Triathleten +++

Furth im Wald, 01.07.2019 

Stephanie Drexler und Florian Neumann trotzen den tropischen Temperaturen.

Beim Chamer Stadtlauf zeigte Stephanie Drexler eine hervorragende Leistung auf der 7,3 km langen Laufstrecke. Sie erreichte in Ihrer Altersklasse (AK W40) den ersten Platz und unter allen Damen den fünften Platz!

Florian Neumann startete beim Eberl Chiemsee Triathlon auf der Mitteldistanz und ist somit der erste Further Triathlet auf dieser Distanz. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies 2 km Schwimmen, 84 km Radfahren und 20 km Laufen. Bei der enormen Hitze überquerte Florian Neumann nach sechs Stunden und 21 Minuten erfolgreich die Ziellinie.

+++ Wer suchet, der findet +++

Furth im Wald, 05.06.2019

Du bist auf der Suche nach einer Partnerin oder einen Partner für eine Staffel beim 4. Drachentriathlon? 
Dann schau doch einfach mal in die Facebook-Gruppe "Staffelbildung Drachentriathlon 2019"!

Hier geht´s zur Gruppe auf Facebook

Viel Spaß und Glück bei der Staffelsuche! 

+++ Saisonstart der Further Triathleten +++

Furth im Wald, 20.05.2019

Stephanie Drexler holt auf der oylmpischen Distanz Rang 1 in ihrer Altersklasse 

Die Further Triathleten starteten vergangenes Wochenende erfolgreich in die neue Saison. Stephanie Drexler holte sich beim 6. Triathlon.de Cup in München auf der olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) in ihrer Altersklasse AK40 W den ersten Platz. Florian Neumann und Georg Braun starteten beim Deggendorfer Triathlon auf der Sprint-Distanz und konnten ebenfalls tolle Erfolge erzielen. Florian Neumann erreichte den vierten Platz in der Altersklasse M AK2. Georg Braun finishte seinen ersten Triathlon auf der Sprint-Distanz mit dem 10. Platz in seiner Altersklasse M AK50.

(1.Foto 2.v.l. Stephanie Drexler, 2.Foto: links Florian Neumann, rechts Georg Braun)

 

+++ Zweite Auflage des Kindertriathlon am 28.07.2019 +++

Furth im Wald, 17.05.2019

Dieses Jahr im Rahmen des Multicups der BSJ

Die Triathlon-Abteilung organisiert auch dieses Jahr wieder einen Triathlon für Kinder und Jugendliche. Unterstützung erhalten die Further dieses Jahr von der Bayerischen Sportjugend Kreis Cham. Der Kinder- und Jugend Drachentriathlon findet am 28.07.2019 im Freibad Furth im Wald statt. Es werden auch dieses Jahr wieder mehrere Distanzen angeboten (je nach Altersklasse/Jahrgang). Die kleinsten Sportlerinnen und Sportler (Jahrgang 2013/2012) starten in der Altersklasse Schüler D. In dieser Altersgruppe sind 50 m im Schwimmbecken, 1 km am Fahrrad und 200 m laufen zu bewältigen. Die weiteren Altersklassen sowie Distanzen sind auf der Internetseite www.drachentriathlon.de (Reiter Kinder & Jugend)  ersichtlich.
Die Anmeldung ist ab sofort möglich über die BSJ (Kreis Cham) bei David Messerer.
Das Anmeldeformular befindet sich ebenfalls auf der o.g. Internetadresse oder unter www.bsj-cham.de.
Großer Dank gilt bereits jetzt den Helfern der FFW Schafberg und der DLRG Furth im Wald, die bereits wieder ihre Zusage zur Unterstützung bzw. Streckensicherung gegeben haben.

 

Foto: Organisatoren der BSJ (Kreis Cham, hellblaue Jacken), sowie des Drachentriathlons.
Es fehlt Franz Breu jun..

+++ Further Triathleten vor besonderer Herausforderung +++

Kelheim, 19.04.2019

Am 13. und 14. Juli 2019 wartet auf einen Teil der Further Triathleten eine besondere Herausforderung. Zum ersten Mal nimmt die junge Abteilung des TV Furth im Wald am 24-Stunden-Rennen in Kelheim teil. Bei diesen Rennen gilt es so viele Runden wie möglich innerhalb von 24 Stunden zu erzielen. Eine Runde umfasst 16,4 km und ca. 180 Höhenmeter. Neben einer enormen Ausdauerleistung ist auch viel organisatorisches Geschick gefragt bei den Teilnehmern. Gestartet wird in drei Teams: Lady, Oldies und Gentlemans. Dazu wurde am Karfreitag mit allen Teilnehmern ein Streckencheck durchgeführt. Anschließend wurde noch eine gemeinsame Radausfahrt unternommen bei herrlichen Wetterbedingungen, unter der Leitung von Uwe Neumann. Für das Rennen wurde bereits eine einheitliche Einkleidung besorgt. Die Triathleten möchten sich hiermit nochmals bei allen Unterstützern für das Rennen bedanken: Glas-Bau-Technik Stoiber, Cafe-Bar-Restaurant VIP, Rohwurst Breu (Pikanten), Steinmarkt Apotheken, Altmann Ingenieure, Hör-Akustik Duschner, Kreuzerhof und bei den Zahnärzten im Weihertal.

+++ Erste Sicherheitsbesprechung für die Radstrecke der olympischen Distanz +++

Stachesried, 15.03.2019
Eine erste Sicherheitsbesprechung mit den Vertretern der Freiwilligen Feuerwehren Stachesried, Großaign, Eschlkam und Warzenried fand gestern im Gerätehaus in Stachesried statt. Dabei wurden die Gefahrenstellen sowie die Absperrungen für die neue olympische Radstrecke des 4. Drachentriathlons besprochen. Die beteiligten Feuerwehren sind für die Sicherheit der Teilnehmer für den neuen Teil der Radstrecke verantwortlich und zeigten große Einsatz- und Hilfsbereitschaft dafür. Zudem war Herr Treu vom Landratsamt Cham vertreten, der bereits einen Vorentwurf bzw. ein ausgetüfteltes Sicherheitskonzept aufzeigen konnte. Die Triathlon-Abteilung bedankt sich bei allen Mitwirkenden für die konstruktive und harmonische Zusammenarbeit!
Wir freuen uns, dass solch motivierte und hilfsbereite ehrenamtliche Einsatzkräfte uns unterstützen bei der Veranstaltung!

+++ Anmeldung startet am 01.02.2019 +++ 2019 mit der olympischen Distanz

Furth im Wald, 28.01.2019
Die Anmeldung über die Firma "zeitgemaess" startet am 01.02.2019 um 12.00 Uhr
Im Jahr 2019 wird erstmal die olympische Distanz angeboten!
Weitere Infos findet ihr unter den Wettkampfinfos!